FEUERWEHR EPPELBORN
Montag, 20.11.2017 16:18
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 04.11.2017
Druckversion
Frank Bonner
Top FEUERWEHR AKTUELL

Interkommunale Koorperation bei der Höhenrettung - Auch Peter Leist aus Bubach - Calmesweiler ist in der "Truppe" engagiert.

Vorschau
Bubach-Calmesweiler. Im Rahmen eines Verbandstages des Feuerwehrverbandes des Saarlandes erhielt die Höhenrettung des Landkreises Merzig – Wadern den Feuerwehr Award 2016/17 des Saarlandes. Diese Einheit, geführt von Kreisbrandmeister Eugen Zimmer, ist für die Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT), nicht nur im Landkreis Merzig – Wadern, tätig.
Der Minister für Inneres und Sport und der Landesbrandinspekteur vergeben diesen Award, dotiert mit einem Geldpreis von jeweils 2000 Euro, an saarländische kommunale Feuerwehren, die eine besondere Leistung im Bereich des Feuerwehrwesens erbracht haben.
Im Rahmen ihrer Tätigkeit trug die Höhenrettung des Landkreises Merzig – Wadern zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr durch die interkommunale Kooperation bei.

So werden Ausbildungen im Bereich der Absturzsicherung durch Mitglieder der SRHT-Einheit, die auch Interkommunal z.B. mit der Feuerwehr Eppelborn, Schmelz und Lebach durchgeführt werden, unterstützt.

Peter Leist, aus dem Löschbezirk Bubach – Calmesweiler, ist ebenfalls in dieser Einheit tätig und auch als „Ausbilder Absturzsicherung“ engagiert. So wurde in der Vergangenheit ein Lehrgang mit Teilnehmern der Feuerwehren Eppelborn, Lebach und Schmelz durchgeführt. Ebenso werden in regelmäßigen Abständen Fort – und Weiterbildungen angeboten.
Zuletzt fand eine dieser Weiterbildungen, mit der Absturzsicherungsgruppe der FFW Nalbach, im Löschbezirk Körprich am Morgen des 22.10.2017 statt.
Hier übten die Helfer aus den verschiedenen Feuerwehren die Rettung einer „abgestürzten Person“ in einen Schacht.

Im Jahr 2017 ist Peter Leist zusammen mit der Höhenrettungseinheit des Landkreises Merzig – Wadern bereits zu 7 Einsätzen alarmiert worden. Diese „Interkommunale Zusammenarbeit“ von den Feuerwehren mehrerer Gemeinden über die Grenzen der Landkreise, funktioniert einwandfrei und hat eine solche Auszeichnung mehr als verdient.

Der Löschbezirk Bubach – Calmesweiler gratuliert recht herzlich.