FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Mittwoch, 13.12.2017 23:39
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 12.11.2016
Druckversion
Fabian Schorr
Top FEUERWEHR AKTUELL

Familienabend im Löschbezirk Dirmingen - Zeit um Danke zu sagen

Vorschau
(Foto: Gemeinde Eppelborn)
Dirmingen. Am 12.11.2016 stand im Löschbezirk Dirmingen wieder der traditionsreiche Familienabend auf dem Programm. Der stellvertretende Löschbezirsführer Heino Molter konnte neben den anwesenden Kameradinnen und Kameraden der Aktiven-, Jugend- und Alterswehr auch unsere Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, Wehrführer Klaus Theis, Kreisbrandinspekteur Werner Thom, den stellvertretenden Ortsvorsteher Frank Klein und die RK Illtal vertreten durch Mathias Hoppstätter begrüßen.

Nach einer Schweigeminute für die verstorbenen Kameraden berichtete Heino Molter über das bis jetzt sehr einsatzreiche Jahr. Noch immer steht Dirmingen unter den Eindrücken des Starkregens, auch wenn man die Spuren nur noch vereinzelt sehen kann. Molter dankte in seiner Rede nochmals allen beteiligten für ihren Einsatz an diesen Tagen. Ein weiteres Thema in der Rede war die altersbedingte Stillegung des Löschfahrzeuges LF16 zu Jahresbeginn, hier wurde zwischenzeitlich durch die Gemeinde ein Fahrzeug für den Übergang beschafft und im LBZ Dirmingen stationiert. Die Ausschreibung des neuen HLF 20 ist im Gange, sodass im Januar mit einem Ergebnis zu rechnen ist. Hier richten sich die Worte des Dankes ganz klar an die Adresse der Bürgermeisterin und des Wehrführers.
Auch die Jugendarbeit wurde in der Rede Molters honoriert. Die Jugendwehr des LBZ Dirmingen zählt 14 Jugendliche, welche unter der Führung von Christian Feit und Marina Haupenthal stehen, die hier die Arbeit von Guido Kuhn fortsetzen. Hierauf kann der Löschbezirk zurecht stolz sein.
Abschließend dankte Heino Molter den Frauen und Freundinnen der aktiven Kameraden, die öfters mal auf ihre Lieben verzichten müssen, wenn der Melder geht oder die Übungen am Samstag anstehen.

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset hob die hohe Fachkompetenz des Dirminger Löschbezirkes hervor. Wie sie weiter ausführte, übernimmt der Löschbezirk Dirmingen Führungsaufgaben aufgrund seiner geographischen Lage, seiner Leistungsfähigkeit und Ausstattung. Während der Starkregenereignisse in Dirmingen hat der Löschbezirk des Ortsteils gemeinsam mit den anderen Löschbezirken der Gemeinde Eppelborn bewundernswerte Arbeit geleistet. Birgit Müller-Closset bedankte sich herzlich dafür, dass der Löschbezirk Dirmingen sich mit Leidenschaft für die Sicherheit der Menschen in der Gemeinde Eppelborn einsetzt. Lobend erwähnt wurden auch das alljährliche Feuerwehrfest des Löschbezirks Dirmingen, dass nach Aussage von Müller-Closset schon als legendär bezeichnet werden kann.

Auch Wehrführer Klaus Theis schloss sich den Worten von Bürgermeisterin Müller-Closset an und dankte dem Löschbezirk für die geleistete Arbeit im Jahr 2016 verbunden mit dem Wunsch, dass jeder einzelne gesund wieder von den Einsätzen zurück kommt.

Danach war es an der Zeit die diesjährigen Beförderungen und Ehrungen durchzuführen.

Silvio Joschua Schmidt, Adrian Wern und Marius Felgner wurden offiziell in die Jugendwehr aufgenommen.

Pascal Engeldinger wurde in die aktive Wehr aufgenommen.

Die Kameraden Alexander Brück, Christian Feit, Philip Lenz, Cedric und Yorik Meiser, Timo Rajanbabu, Fabian Schorr sowie Andreas und Max Zöllner wurden vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann befördert.

Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann wurde David Spindler befördert. Vom Löschmeister zum Oberlöschmeister wurden die Kameraden Andreas Haupenthal und Stephan Blum befördert.
Hans-Werner Guthörl wurde zum Brandmeister befördert und Heino Molter wurde für 35 Jahre Dienst bei der Feuerwehr durch Brandinspekteur Werner Thom geehrt.

Den Abschluss im Reigen der Beförderungen stellte die interne Ehrung von Herbert Scherer dar. Er wurde für 60-jährige Zugehörigkeit zum Löschbezirk Dirmingen geehrt.

Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde bei leckerem Essen und guten Getränken noch lange über das vergangene Jahr geredet. Ein Highlight war in diesem Jahr die Tombola, bei der jeder etwas gewinnen konnte. Sollte jemandem ein Gewinn nicht gefallen, so konnte er diesen in der durch Rainer Weber moderierten Tauschbörse gegen einen anderen eintauschen. Dies sorgte für Kurzweil und gute Stimmung bis tief in die Nacht hinein.