FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 19.10.2017 14:47
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Freitag, 29.04.2016
Druckversion
Frank Recktenwald
Top JUGENDFEUERWEHR

Jugendfeuerwehr Eppelborn freut sich über Spende

Vorschau
Die Kinder der Jugendfeuerwehr und der Kindertagesstätten Hierscheid und Bubach-Calmesweiler freuten sich über die Spendenchecks
Eppelborn. „Wir sind eine Haushaltssanierungsgemeinde und daher wirklich froh über jede Spende, die an unsere Jugendarbeit in der Gemeinde geht“, erklärte Eppelborns Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset im Rahmen der Scheckübergabe am Feuerwehrgerätehaus in Eppelborn.

Dort hatten sich Vertreter aus gleich drei Fördervereinen der Großgemeinde getroffen, um insgesamt die stolze Summe von 2000 Euro, die die Vertreter der Bank1Saar mitgebracht hatten, in Empfang zu nehmen. Die Summe resultiert aus dem Engagement der fleißigen Sparmarken-Sparer, die neben der Aussicht auf einen Sach- oder Geldpreis gleichzeitig die Gewissheit haben, dass Gelder für karitative Zwecke im ganzen Saarland vom Sparverein Saarland zur Verfügung gestellt werden.

Die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr im Löschbezirk Eppelborn konnten sich über die stolze Summe von 1000 Euro freuen, die die Vertreter der Bank in Form eines Checks an die Jugendlichen und die beiden Vorsitzenden des Fördervereins übergaben. Gut investiertes Geld in die Nachwuchsförderung, wie Müller-Closset betonte.

Weitere jeweils 500 Euro erhielten die Fördervereine der Kindertagesstätten Hierscheid und des Kindergartens in Bubach-Calmesweiler, die für die Anschaffung von Spiel- und Sportgeräten verwandt werden sollen.

Filialdirektor Joachim Kreuter überreichte gemeinsam mit Bereichsleiter Swen Hoffmann, Filialdirektor Pascal Schuh und Florian Beck vom Sparverein Saarland die Schecks. „Auch wenn wir uns filialtechnisch aus Eppelborn zurückgezogen haben, stellt der Sparverein selbstverständlich auch weiterhin Mittel für Einrichtungen in der Gemeinde zur Verfügung“, betonte er.