FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 17.10.2017 01:55
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 09.01.2016
Druckversion
Dirk Kleer
Top FEUERWEHR AKTUELL

Ernennung von Günther Klein zum Ehrenlöschbezirksführer

Vorschau
Wiesbach. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 09. Januar 2016 wurde Günther Klein zum Ehrenlöschbezirksführer des Löschbezirks Wiesbach ernannt. Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset führte in ihrer Laudatio den Werdegang von Günther Klein auf, insbesondere bezüglich des hohen Engagements im Feuerwehrwesen.

Neben seinem Beruf als Feuerwehrsachbearbeiter in der Gemeinde Illingen hat sich Günther Klein über Jahrzehnte in der Feuerwehr engagiert. Er trat 1957 in die Feuerwehr Uchtelfangen ein. Wegen Umzug trat er 1966 von der Feuerwehr Uchtelfangen in die Feuerwehr Wiesbach über, wo er auch 1999 mit Erreichen der Altersgrenze als Löschbezirksführer in die Alterswehr wechselte.

In dieser Zeit erhielt er eine Vielzahl von Ehrungen und Auszeichnungen, wie folgt ausgeführt:


  • 1972 Leistungsspange Silber
  • 1986 Leistungsspange Gold
  • 1977 Ehrung für 20 jährige Dienstzeit (Uhr)
  • 1982 Feuerwehrehrenkreuz Stufe I (alt) in Silber für 25 jährige Dienstzeit
  • 1987 Silbernes Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes
  • 1992 Feuerwehrehrenkreuz Stufe II (alt) in Gold für 35 jährige Dienstzeit
  • 1997 Ehrung für 40 jährige Dienstzeit (Buchpräsent)
  • 2007 Ehrung für 50jährige Mitgliedschaft durch den Landesfeuerwehrverband Saarland e.V.

Auch wurde er in seiner Dienstzeit wie folgt befördert:


  • 1964 zum Oberfeuerwehrmann
  • 1971 zum Löschmeister
  • 1975 zum Oberlöschmeister
  • 1989 zum Brandmeister
  • 1994 zum Oberbrandmeister

Von 1976 bis 1994 war er stellvertretender Löschbezirksführer von Wiesbach und von 1994 bis 1999 Löschbezirksführer von Wiesbach. Er hat sich sehr für den Ersatz des alten LF 8 im Jahr 1997/98 eingesetzt und auch sehr intensiv über seine Dienstzeit als Löschbezirksführer hinaus den Neubau des Feuerwehrgerätehauses begleitet. Er nahm an allen Bauleitungsbesprechungen teil und war Ansprechpartner des Löschbezirks während der gesamten Bauphase.