FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 17.10.2017 04:00
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 24.10.2015
Druckversion
René Finkler
Top JUGENDFEUERWEHR

Nachtübung der Jugendfeuerwehr in Bubach-Calmesweiler

Bild: Nachtübung der Jugendfeuerwehr in Bubach-Calmesweiler

Bubach-Calmesweiler. Am Abend des 24.10.2015 trafen sich 18 Jugendfeuerwehrangehörige der Löschbezirke Bubach-Calmesweiler, Eppelborn und Habach mit Ihren Betreuern um eine gemeinsame Übung in der abendlichen Dunkelheit durchzuführen.

Im Anschluss an die Übungsvorbesprechung im Gerätehaus Bubach-Calmesweiler wurden die Einsatzfahrzeuge besetzt und dann ging es mit Blaulicht und Martinshorn zum diesjährigen Übungsobjekt, zur Firma Gihl nach Calmesweiler.

Dort wartete bereits der Einsatzleiter um die Fahrzeuge einzuweisen und erste Anweisungen an die Jugendfeuerwehr zu erteilen. Der zuerst eingetroffene Löschbezirk Bubach-Calmesweiler bekam den Auftrag, zwei Personen in einer verrauchten Werkstatt aufzufinden und zu retten. Hierzu musste ein Trupp unter Atemschutz in die Werkstatt vordringen und diese systematisch absuchen.

Die Jugendfeuerwehrangehörige der Löschbezirke Eppelborn und Habach mussten gemeinsam einen Brand bekämpfen, welcher vor der Werkstatt ausgebrochen war. Außerdem mussten sie eine eingeklemmte Person unter einer schweren Metallplatte mit Hilfe von Hebekissen retten.

Die Übung wurde von zahlreichen Zuschauern beobachtet. Mit dabei waren auch Wehrführer Klaus Theis und sein Stellvertreter Wolfgang Braun sowie die Löschbezirksführer der jeweiligen Löschbezirke.

Die Übung zeigte wiedermal welch hohen Wissensstand die Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Eppelborn aufweist.

Beim späteren Antreten konnten von Jugendbetreuerin Ellen Groß (LBZ Bubach-Calmesweiler) und dem stellvertretenden Wehrführer Braun nur lobende Worte an die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr weitergegeben werden. - Sie seien froh, eine solch gut ausgebildete und starke Jugendfeuerwehr vorweisen zu können.

Da üben bekanntlich hungrig macht, wurden die Kinder mit Ihren Betreuern noch ins Gerätehaus Bubach-Calmesweiler eingeladen, wo bereits zwei Pizzaöfen angeheizt wurden und sich die Kids frei nach Wahl ihre eigene Pizza belegen konnten.

Die Jugendfeuerwehr bedanken sich ganz herzlich bei der Familie Gihl, welche immer wieder ihr Firmengelände für Übungszwecke zur Verfügung stellt.