FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Donnerstag, 14.12.2017 01:40
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Sonntag, 17.01.2016
Druckversion
Hans-Werner Guthörl
Top FEUERWEHR AKTUELL

Jahreshauptversammlung im Löschbezirk Dirmingen

Vorschau
Dirmingen. Markus Lambert konnte als Gäste den Kreisbrandinspekteur Werner Thom, den Wehrführer Klaus Theis und den Ortsvorsteher Manfred Klein begrüßen. Die Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset ließ sich entschuldigen, da Sie anderweitige Verpflichtungen hatte. Leider wurde kein Vertreter der Verwaltung zu dieser wichtigen Sitzung gesendet und so blieben einige Fragen der Wehrleute an diesem Tage offen. Der Löschbezirksführer begrüßte auch die anwesenden Alterswehrkameraden und die aktiven Kameraden.

Nach der Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden verlas der stellvertretende Schriftführer Alexander Brück die Niederschrift der letzten Jahreshauptversammlung. Es gab keine Einwände und so folgten die Jahresberichte der Löschbezirksführung, dem Gerätewart, dem Atemschutzwart, dem Jugendwart und dem Funkwart. Viele Stunden wurden im Jahr 2015 von den einzelnen Abteilungen geleistet um das Schiff Feuerwehr auf dem richtigen und wichtigen Kurs zu halten. Guido Kuhn übergab die Jugendfeuerwehr an seine Nachfolger Christian Feit und Marina Haupenthal. Für sein langjähriges Engagement in der Jugendarbeit überreichte Löschbezriksführer Markus Lambert ein Präsent und dankte Guido Kuhn für seine erfolgreiche Arbeit als Jugendbetreuer.

Es folgte der Bericht des Kassenwartes. Die beiden Kassenprüfer Uwe Schulz und Erik Diwersy bestätigtem dem Kassierer Guido Schwirz und seinem Stellvertreter Stefan Wagner eine korrekte Kassenführung und baten um Entlastung des Kassierers. Dieser wurde durch die Mannschaft stattgegeben und so wurde in Folge der Vorstand des Löschbezirk ebenfalls entlastet. Guido Schwirz stand als Kassierer nicht mehr zur Wahl. Sein Stellvertreter Stefan Wagner stellte sein Amt als Stellvertreter zur Verfügung. So galt es die beiden Ämter der Kassierer neu zu wählen. Für das Amt des Kassierers wurde der bisherige Stellvertreter Stefan Wagner vorgeschlagen. Er wurde mit allen Stimmen, bei einer Enthaltung, von der Mannschaft gewählt. Seine Stellvertreterin wurde im nächsten Wahlgang Kathrin Schorr. Auch Sie wurde mit allen Stimmen, bei einer Enthaltung gewählt. Die beiden Wahlen wurden, auf Antrag aus der Mannschaft, in geheimer Form durchgeführt. Löschbezirksführer Markus Lambert fragte nach, ob die Gewählten die Ämter übernehmen würden. Beide Feuerwehrkameraden- /innen nahmen das Amt an.

Eine besondere Ehrung konnte der Kreisbrandinspekteur durchführen. Hauptfeuerwehrmann Rainer Weber wurde für 35 Jahre Feuerwehrangehörigkeit mit dem goldenen Ehrenkreuz des Saarlandes ausgezeichnet. Unter großem Applaus seiner Feuerwehrkameraden nahm Rainer Weber die Ehrung entgegen. Rainer Weber, ein sehr engagierter Feuerwehrmann, leistet wichtige Arbeit im Löschbezirk. Er ist Vorstandsmitglied und arbeitet auch in der Schlauchwerkstatt in Eppelborn aktiv mit.

Nun folgten die Grußworte des Kreisbrandinspekteurs, des Wehrführers und des Ortsvorstehers. Werner Thom, als Kreisbrandinspekteur, würdigte in seiner Laudatio die Arbeit des Löschbezirk Dirmingen und die des Wehrführers Klaus Theis. Der Wehrführer übernahm nun das Wort und informierte die Kameraden des LB Dirmingen über aktuelle Themen innerhalb der Feuerwehr. Er antwortete auf Fragen der Wehrleute und notierte sich auch Fragen, die die Mannschaft an die Verwaltung hatte. Er versprach diese an die Verwaltung weiter zu leiten. Ortsvorsteher Manfred Klein kam als letztes zu Wort. Auch er dankte den Wehrleuten für die gute Arbeit für die Sicherheit der Bürger. Er überreichte im Namen des Ortsrates ein Geschenk und einen Geldbetrag für die Jugendarbeit im Löschbezirk.

Markus Lambert konnte die Sitzung nun schließen. Es wurde sich noch längere Zeit über viele Dinge, die Feuerwehr betreffend, unterhalten. Die Küche bot als kleiner Imbiss noch Rost- und Bockwürste an. Nun liegt wieder ein langes Jahr mit viel Arbeit vor dem Löschbezirk Dirmingen. Die engagierten Wehrleute schauen positiv in die Zukunft des Löschbezirk, gemäß des uralten Leitspruches der Feuerwehr - EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN.