FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Dienstag, 12.12.2017 13:10
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Montag, 15.09.2014
Druckversion
Hans-Werner Guthörl
Top FEUERWEHR AKTUELL

90 Jahre Feuerwehr Finsterwalde-Nehesdorf

Bild: 90 Jahre Feuerwehr Finsterwalde-Nehesdorf

Dirmingen. Am Wochenende vom 12. - 15. September besuchten Kameraden des Löschbezirk Dirmingen das große Feuerwehrfest, anlässlich des 90. Jubiläums, in Finsterwalde-Nehesdorf. Gleich zwei Transporter starteten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, besetzt mit aktiven Feuerwehrleuten und Kameraden der Alterswehr. Ebenfalls mit an Bord waren zwei Feuerwehrkameraden aus Pfaffenthal in Luxemburg, zu denen der Löschbezirk Dirmingen auch eine enge Freundschaft unterhält.

Auf dem Programm am Freitag stand, nach der etwa 730 km langen Fahrt quer durch die Republik, ein netter Willkommenstrunk und am Abend ein Festkommers mit geladenen Gästen. Nach dem sich die angereiste Mannschaft frisch gemacht hatte, begann der offizielle Teil des Abends. Nach einigen interessanten Reden der Amts- und Würdenträger aus Finsterwalde, überreichte Brandmeister und stellv. Löschbezirksführer Heino Molter und Hauptlöschmeister Hans-Werner Guthörl dem Löschbezirksführer aus Nehesdorf, Henry Wesnigk, ein Gastgeschenk. Im Anschluss wurde noch gefeiert und man hatte die Möglichkeit sich unter Feuerwehrkollegen aus Ost und West und auch aus Luxemburg zu unterhalten und auszutauschen.

Der Samstag begann erst einmal mit einem ganz tollen Frühstück, dass die Feuerwehrfrauen aus Nehesdorf herrlich präsentierten und dekorierten. Um 10 Uhr gab es einen Umzug, der quer durch Nehesdorf ging. Im Anschluss füllte sich das Festzelt und viele Bürger kamen aus Nah- und Fern. Nachmittags gab es Vorführungen der Jugendfeuerwehr und auch ein Gaudiwettbewerb wurde durchgeführt, bei dem die Kameraden aus Dirmingen einen der vorderen Plätze belegten. Gute Stimmung bei guter Musik gab es dann am Samstagabend im Festzelt hinter dem Gerätehaus. Es wurde ausgelassen getanzt und auch so manches süffige Gessner-Bier lief durch die durstigen Kehlen der anwesenden Gäste und Bürger aus Nehesdorf und Umgebung. Für die Kinder gab es gegen 20 Uhr noch einen traditionellen Fackelumzug und so kam jeder an diesem Samstag auf seine Kosten.

Am Sonntag war nach dem ausgiebigen Frühstück ein Frühschoppen angesetzt. Traditionelle Blasmusik regte die Finsterwalder Bürger zum tanzen an. Der Frühschoppen dehnte sich bis nachmittags um 15 Uhr aus, dann wurde das Fest beendet und abgebaut. Hier griffen die Kameraden aus Dirmingen tatkräftig mit an und das Festzelt war in kurzer Zeit verladen. Nach dem die Arbeit erledigt war, setzte man sich zusammen und ließ die letzten Tage Revue passieren. Am Montag traten die Feuerwehrleute aus Dirmingen und Pfaffenthal die Heimreise an. Die Verabschiedung war wie immer sehr herzlich und persönlich. Über 20 Jahre hält nun schon die Freundschaft zu den Feuerwehrleuten aus Nehesdorf. Das Fazit dieser weiten Reise war, dass es allen gefallen hat und wir uns schon wieder freuen die Feuerwehrfreunde aus Brandenburg im nächsten Jahr am Dirminger "Tag der offenen Tür" wieder begrüßen zu dürfen.