FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Dienstag, 12.12.2017 05:22
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Sonntag, 19.01.2014
Druckversion
Stephan Blum
Top FEUERWEHR AKTUELL

Jahreshauptversammlung 2013 und Neuwahlen im Löschbezirk Dirmingen

Vorschau
Dirmingen. Am Sonntag, den 19. Januar 2014 fand die Jahreshauptversammlung 2013 des Löschbezirk Dirmingen statt. Um 14:15 Uhr begrüßte Löschbezirksführer Markus Lambert neben der Bürgermeisterin, Frau Birgit Müller-Closset, den Wehrführer Klaus Theis und den Ortsvorsteher Manfred Klein, sowie die aktive Wehr, die Alterswehr und die Jugendwehr.

Nach der Gedenkminute für die verstorbenen Kammeraden, übergab Lambert das Wort an die Chefin der Wehr, Frau Bürgermeisterin Birgitt Müller-Closset, die in Ihrer Rede zuerst die besten Wünsche für das neue Jahr überbrachte und sich für die geleistete Arbeit im Jahr 2013 recht herzlich bedankte. Ebenso wünschte Sie den Kameradinnen und Kameraden dass sie immer gesund und unverletzt von Ihren Einsätzen und Übungen nach Hause zurückkehren. Sie erwähnte auch die gute Verbundenheit zur Alterswehr und zu den Partnerwehren Finsterwalde und Paffendal (Luxemburg).

Natürlich hatten Sie den Feuerwehrbedarfsplan mit im Gepäck, und erläuterte diesen gemeinsam mit dem Wehrführer Klaus Theis. Müller-Closset und Theis beantworteten gemeinsam daraufhin diverse Fragen im Zusammenhang mit dem Bedarfsplan, und man konnte eine gewisse Zufriedenheit erkennen. Hierzu bedarf es natürlich noch der Verabschiedung durch den Gemeinderat, der so die Chefin der Wehr, im Februar zusammenkommen wird.

Frau Bürgermeisterin Müller-Closset und Wehrführer Theis mussten die Versammlung jedoch frühzeitig verlassen, da beide noch im Löschbezirk Bubach-Calmesweiler zur Jahreshauptversammlung geladen waren.

Im folgenden Jahresbericht lies Löschbezirksführers Markus Lambert das vergangene Jahr Revue passieren, er bedankte sich bei allen Einsatzkräften für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und für die Dienste zum Wohle der Bevölkerung in Dirmingen und der Gemeinde Eppelborn ganz herzlich. Die Bereitschaft, sich dieser großen Verantwortung zu stellen, verdient Lob und Anerkennung, so seine Worte.

Danach trug er sehr interessante Zahlen vor. So sind im Löschbezirk Dirmingen derzeit 13 Jugendliche, 39 Aktive, und 16 Alterswehrkameraden, Mitglied. Die Einsatzabteilung musste im vergangenen Jahr 15 Einsätze abarbeiten, zu denen insgesamt 253 Wehrleute eingesetzt wurden. So wurden 345 Einsatzstunden geleistet. Für Einsatzübungen, Atemschutzübungen, Räumungsübungen, Brandschutzerziehung und Lehrgänge wurden 1.172 Stunden geleistet. Für sonstige Einsätze, wie Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen und Ordnungsdienste wurde weitere 218 Stunden geleistet. Darüber hinaus wurden auch verschiedene Aktivitäten im Ortsgeschehen mit Tatkraft unterstützt, z.B. das traditionelle stellen des Maibaums, Waldfest an der schönen Aussicht, Herbst auf Finkenrech und der mittelalterliche Weihnachtsmarkt an der Borrwieshalle. Abschließend dankte Lambert dem Wehrführer und der Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr, und wünschte allen ein ruhiges Jahr 2014.

Nachdem die Funktionsträger für Ihr Ressort die Jahresberichte abgegeben hatten, standen noch Neu- und Ergänzungswahlen auf der Tagesordnung. Nachdem der Vorstand durch die Versammlung entlastet wurde, folgte die Wahl zum Kassierer/in und des stellv. Kassierer/in. Guido Schwirz wurde mehrheitlich wieder gewählt, und behält weiterhin das Amt des Kassierers, Stefan Wagner konnte sich gegen Markus Blum mehrheitlich durchsetzen und wurde zum stellvertretenden Kassierer gewählt, er übernimmt so das Amt von Rainer Weber.

Ebenso wurden die Kassenprüfer neugewählt, hier entfielen die Stimmen nach Auszählung auf Erik Diwersy und Uwe Schulz, Markus Blum konnte sich hier ebenfalls nicht behaupten. Bei den Ergänzungswahlen musste zwei Beisitzer gewählt werden, dies wurde dadurch nötig da Heino Molter im September zum stellvertretenden Löschbezirksführer wurde, und Andreas Guthörl vom Amt zurückgetreten war. Hans-Werner Guthörl und David Spindler konnten sich hier gegen Rainer Weber, Patrick Freudenberg, Markus Blum, und Frank Molter mehrheitlich absetzen. Alle gewählten nahmen das Amt an und dankten für das entgegengebrachte Vertrauen.

Bevor es zum letzten Tagesordnungspunkt kommen konnte, fand der Ortsvorsteher Manfred Klein noch Worte des Dankes, und wünschte allen ein gutes Neues Jahr. Zum Abschluss folgte der rege diskutierte Tagesordnungspunkt –Verschiedenes- indem unter anderem das Einzugsverfahren SEPA, eine Anpassung der Beiträge, sowie der Bedarfsplan besprochen wurden

Ein Dank geht an das Küchenteam und an die Kuchenspender für die leibliche Versorgung. Die Sitzung endete um 16:40 Uhr