FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Dienstag, 12.12.2017 22:36
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Sonntag, 04.08.2013
Druckversion
Hans-Werner Guthörl
Top FEUERWEHR AKTUELL

Tag der offenen Tür zog viele Besucher an

Vorschau
Nach dem Mittagessen blieben viele Gäste trotz des heißen Wetters noch sitzen.
Dirmingen. Die Vorbereitungen zu diesem in Dirmingen beliebten Event begannen schon sehr frühzeitig. Viel Arbeit steckt in einem solchen Fest und jede Hand wird beim Aufbau gebraucht. Zur Freude der Feuerwehrkameraden erschien Samstagmorgen Ortsvorsteher Manfred Klein, nicht um etwa zu sehen was die Feuerwehr so treibt, sondern um mit Tatkraft beim Aufbau zu helfen. Diese Aktion zeigt die Verbundenheit von Ortsvorsteher Manfred Klein mit den Feuerwehrkameraden aus Dirmingen. Dies kann man nicht hoch genug bewerten. Während die einen Kameraden alles aufbauten und einrichteten, waren andere Kameraden und deren Frauen und Partnerinnen an den Vorbereitungen für die Küche. Der Löschbezirk Dirmingen bietet immer am Feuerwehrfest ein reichhaltiges Speisenangebot, was aber mit viel Vorbereitungsarbeit verbunden ist. Heino Molter hat die Leitung der Küche inne und macht diese Arbeit mit viel Herzblut. Gerade das traditionelle "Schnippeln für die Erbsensuppe" macht dem Küchen-Team Spaß und die Erbsensuppenköche Hans-Werner Guthörl und Erwin Gerstner gehen von dieser Tradition nicht weg. Diese "ewige" Tradition wurde von den Alterswehrkameraden Werner Kraß und Günter Braun übernommen.

Bereits einen Tag zuvor, am Freitag, sind die Kameraden von der Feuerwehr Finsterwalde-Nehesdorf angereist. Nach einer herzlichen Begrüßung konnten die weit angereisten Gäste sich erst einmal frisch machen, um dann mit einem deftigen Abendessen verwöhnt zu werden. Gegen 18 Uhr am Samstag begann dann offiziell der "Tag der offenen Tür" des Löschbezirks Dirmingen. Viele Besucher fanden den Weg zur Feuerwehr und das Bier schmeckte bei den angenehmen Temperaturen. Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset war auch gekommen und fand sicher gute Gespräche im Kreis netter Menschen. Als der Abend fortgeschritten war, eröffnete "DJ Bodo" seine Disco. Es gab gute Musik und coole Cocktails und jeder kam auf seine Kosten. Es ging wohl bis tief in die Nacht hinein, denn als morgens um 05:30 Uhr die Köche kamen, um die Erbsensuppe anzufeuern, waren noch ein paar übriggebliebene Gäste am Bierstand. Die bewährte Nachtwache, Rudi Spindler, konnte nun endlich in Richtung seines wohlverdienten Schlafes gehen. Der LB Dirmingen bedankt sich bei Rudi Spindler für die Unterstützung.

Die ersten Gäste fanden sich dann wieder am Sonntagmorgen zum Frühschoppen ein. Das Wetter war gut und so nach und nach füllten sich die Garnituren und der Bierstand. Der Feuerwehrkamerad Markus Blum organisierte über seinen Arbeitgeber AKV Kranvermietung Günter Hüther e.K aus Zweibrücken einen schweren Kran, der dazu verwendet wurde, das Cola-Kisten stapeln als Sicherungsmaßnahme zu unterstützen. Für die Bereitstellung des Autokranes möchte sich der Löschbezirk Dirmingen bei der Fa. AKV (www.akv-zw.de) bedanken. Markus Blum schaffte selbst am Samstagabend 22 Kisten zu stapeln. Er wurde danach allerdings von seiner Cousine Sarah Blum überboten, die 25 Cola-Kisten stapeln konnte. Die Sicherungsmaßnahmen übernahmen dankenswerterweise die Kameraden des Löschbezirk Bubach-Calmesweiler, die in der Absturzsicherung aktiv sind. Wer 20 Kisten schaffte bekam als kleine Belohnung 1 Meter Bier.

Ortsvorsteher Manfred Klein brachte Herr Köhl von der Bitburger Brauerei mit, der für den Tag der offenen Tür, als Unterstützung des Löschbezirk Dirmingen, ein Fass Bier spendete. Für diese Spende möchten sich die Feuerwehrkameraden bei der Bitburger Brauerei (www.bitburger.de), vertreten durch Herr Köhl, bedanken. Mittlerweile waren dann auch Feuerwehrkameraden der Feuerwehr Pfaffenthal aus Luxemburg eingetroffen. Löschbezirksführer Bernd Detzler begrüßte die Gäste aus Pfaffenthal, die jedes Jahr gerne nach Dirmingen kommen. Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, Chefin der Feuerwehr in der Gemeinde Eppelborn, fand auch an diesem Tag wieder den Weg zum Feuerwehrfest nach Dirmingen. Ihre freundliche, offene Art wurde von den Dirminger Bürger gut angenommen und es machte den Eindruck, dass es der Rathauschefin gut in Dirmingen gefallen hat.

Ein weiterer Höhepunkt war dann gegen 16 Uhr die Schauübung der Jugendfeuerwehr Dirmingen. Diese jungen Feuerwehrleute zeigten Ihr Können und es konnte nach einem schnellen Aufbau des Löschangriffs schnell "Wasser Marsch" auf drei Strahlrohren gegeben werden. Überwacht wurde diese Übung von Marina Haupenthal und Markus Lambert. Uwe Schulz erklärte über ein Megaphon die einzelnen Stufen der Übung. Die Jugendfeuerwehr hat diese Übung mit Bravour gemeistert. Im Anschluss wurden neue Überjacken an die Kids übergeben. Diese Jacken dienen dem Schutz bei schlechtem Wetter und wurden vom Löschbezirk selbst angeschafft. Die anwesenden Gäste und Besucher machten aus diesem Tag der offenen Tür eine sehr schöne Veranstaltung und es war wirklich toll, mit diesen netten Menschen zu reden und Spaß zu haben.

Zum Schluss des Berichtes möchte sich der Löschbezirk Dirmingen bei allen Besuchern und Helfern die zum Gelingen der beiden Festtage beigetragen haben recht herzlich bedanken. Das Küchen-Team hofft, den Geschmack der Gäste getroffen zu haben. Die Kameraden aus dem Löschbezirk Dirmingen würden sich auf einen Besuch der Bürger im nächsten Jahr wieder freuen.