FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 23.01.2018 01:17
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Donnerstag, 16.08.2001
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Hilfe für Brandopfer

Wiesbach (lh). Am 1. März wurde der Löschbezirk Wiesbach zu einem größeren Wohnungsbrand gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen die beiden Obergeschosse des erst 1975 erbauten und vor zehn Jahren aufgestockten Hauses im Vollbrand (wir berichteten).

Die Wohnung der Hausbesitzer war besonders durch Schäden infolge der Löscharbeiten betroffen. Dagegen brannte die obere Wohnung. Inzwischen sind die Aufräum- und Renovierungsarbeiten soweit fortgeschritten, dass das Haus in etwa zwei Monaten wieder bezogen werden kann. Die beiden betroffenen Familien haben übergangsweise Unterschlupf gefunden. Zur Überbrückung und zum Aufbau einer neuen Wohnung waren beide Familien auf finanzielle Hilfe angewiesen.

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz und Ortsvorsteher Richard Kleer wurde bei der Raiffeisenbank Wiesbach ein Sonderkonto eingerichtet, auf das zahlreiche Bürger Spenden überwiesen. Mit Unterstützung der Bank konnte nun den beiden Familien ein Betrag von 10 500 Mark übergeben werden. "Wir waren überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Wiesbacher", betont Irene Schattle. Es tue so gut, spontane Anteilnahme und Mitgefül zu erleben. Die Versicherung habe nur einen Teil des Schadens übernommen. Deshalb seien die Betroffenen für jede Unterstützung, die man ihnen zuteil werden ließ, dankbar.

Quelle: Saarbrücker Zeitung