FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Mittwoch, 13.12.2017 08:10
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Sonntag, 25.11.2012
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Klaus Theis ist neuer Wehrführer

Vorschau
Die neue Wehrführung in Eppelborn: Klaus Theis (links) und sein Stellvertreter Christian Holz
Die Feuerwehr der Gemeinde Eppelborn hat ein neues Führungsduo. 190 aktive Feuerwehrangehörige aus den acht Löschbezirken der Gemeinde wählten am 25. November 2012 eine neue Wehrführung.

Die Neuwahl war notwendig geworden, da die sechsjährige Amtszeit von Vorgänger Hermann Josef Recktenwald endete. Recktenwald, der das Amt des Wehrführers 18 Jahre lang inne hatte, hätte aufgrund der Altersgrenze von 63 Jahren keine volle Amtsperiode mehr leisten können und stellte sich für eine Wiederwahl deshalb nicht mehr zur Verfügung.

Mit dem bisherigen Stellvertreter Klaus Theis sowie dem Löschbezirksführer Wolfgang Braun aus Bubach-Calmesweiler stellten sich zwei erfahrene Feuerwehrmänner zur Wahl. In geheimer Wahl entschieden sich die 190 anwesenden Wehrleute mit 115 zu 69 Stimmen für Theis, der damit das wichtige Amt des Wehrführers für die nächsten sechs Jahre übernimmt. In einem zweiten Wahlgang konnte sich Christian Holz aus Eppelborn gegen Stephan Rein aus Wiesbach mit 143 zu 44 Stimmen durchsetzen und wurde damit zum Stellvertreter von Theis gewählt. Beide dankten der Wahlversammlung für das ausgesprochene Vertrauen und nahmen die Wahl an.

Noch vor der eigentlichen Wahl dankte Frau Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset Hermann Josef Recktenwald für seine herausragenden Leistungen in der Funktion als Wehrführer. Sie habe ihn als äußerst zuverlässigen, sympatischen und vorausschauenden Wehrführer kennen gelernt, der eine überragende Fachkenntnis und eine große Organisationsfähigkeit aufweist und damit geradezu prädestiniert war, das große Team der Feuerwehr in der Gemeinde Eppelborn zu leiten.

Kreisbrandinspekteur Werner Thom sieht in Klaus Theis einen adäquaten Nachfolger. Auch er dankte dem scheidenden Wehrführer Recktenwald für die langjährige sehr positive Zusammenarbeit, die Thom zuerst als Wehrführer der Gemeinde Illingen, später dann als Kreisbrandinspekteur erfahren durfte. Er dankte aber auch dem unterlegenen Kandidat Wolfgang Braun dafür, sich zur Wahl zu stellen. Es sei immer schwerer, Menschen für ein Führungsamt zu gewinnen. Denn gerade in einer großen Feuerwehr wie Eppelborn muss Privates oft hinten angestellt werden, so Thom.

Ortsvorsteher Berthold Schmitt sprach der neuen und der scheidenden Wehrführung im Namen der Ortsvorsteher aller Ortsteile seinen Dank für das Engagement aus. "Wir sind froh über jeden Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau, die sich aktiv einbringen, ganz besonders aber für diejenigen, die bereit sind, Führungsaufgaben zu übernehmen.", so Schmitt. Auch er wünschte der neuen Wehrführung eine glückliche Hand für die nicht leichte Arbeit in den nächsten sechs Jahren.

Recktenwald selbst sieht seinen Abschied aus der Wehrführung mit einem lachenden und einem weinenden Auge. "Ich habe viele schöne Momente erlebt, aber auch eine Zeit mit viel Arbeit, die nicht immer leicht gefallen ist". Er hofft nun, mehr Zeit für private Dinge zu haben, die in den letzten Jahren bei den vielen Terminen als Wehrführer doch etwas zu kurz gekommen sind. Er dankte allen Feuerwehrleuten für die Unterstützung in den letzten 18 Jahren, aber auch der Gemeindeverwaltung für die stets vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit. Für Klaus Theis, der ihm in den letzten 16 Jahren als Stellvertreter zur Seite stand, erbat er die gleiche Unterstützung, die auch er erfahren hat.

Recktenwald bleibt noch bis Ende des Jahres im Amt, bevor er die Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger übergibt.