FEUERWEHR EPPELBORN
Montag, 23.10.2017 19:09
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Mittwoch, 16.05.2012
Druckversion
Frank Bonner
Top JUGENDFEUERWEHR

Gerätehaus verwandelt sich in ständig besetzte Feuerwache...

Vorschau
BF-Tag der Jugendwehr LBZ Bubach-Calmesweiler.Übung unter simuliertem Atemschutz
Bubach-Calmesweiler. Auch im Jahr 2012 fand für die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Bubach-Calmesweiler ein Berufsfeuerwehrtag statt.

So wurde das Gerätehaus zu einer ständig besetzten Feuerwache für 24 Stunden. Dienstbeginn für dieses besondere Erlebnis, welches für die Jugendlichen erstmals im Jahr 2011 stattfand, war am Mittwoch, den 16.05.2012 um 17:00 Uhr.

Hautnah konnten die Jugendlichen zu Beginn ihres Dienstes einen realen Einsatz miterleben. Die aktiven Kameradinnen und Kameraden mussten zusammen mit dem Löschbezirk Eppelborn zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn A1 ausrücken. Somit entfiel die geplante Übung zusammen mit den Aktiven.

In der Nacht wurden die Jugendlichen ebenfalls zu einem Einsatz gerufen. Ein Containerbrand mit giftigen Gasen wurde simuliert. Dieser wurde routiniert abgearbeitet. Anschließend war Nachtruhe angesagt. Es wurde mehr oder weniger geschlafen.

Nach einem reichhaltigen Frühstück fuhr die gesamte Truppe zum Firedepartment Sembach und besuchte dort die amerikanische Feuerwehr. In Sembach bei Kaiserslautern wurden den Jugendlichen durch Feuerwehrangehörige die amerikanischen Fahrzeuge erklärt und jeder konnte auch eine Runde mit einem amerikanischen Feuerwehrauto mitfahren und auch das laute Martinshorn ausprobieren. Alle Fragen wurden von den Feuerwehrleuten beantwortet. Der Besuch zeigte einen kleinen Einblick in das Leben der Berufsfeuerwehrmänner.

Das Mittagessen in Form von Hamburgern und Hotdogs wurde wieder im heimischen Gerätehaus eingenommen. Doch zuvor wurde Alarm ausgelöst. Eine Person geriet zwischen 2 Container und musste patientengerecht gerettet werden. Mit hydraulischem Rettungsgerät konnte der Person geholfen werden. Nach diesem Einsatz schmeckte das Essen gleich doppelt so gut. Der Tisch war noch nicht abgeräumt als der nächste Alarm einging: Waldbrand. Zum Glück handelte es sich nur um einen Fehlalarm.

Kurz vor Dienstende wurde ein Brand am "Borre Eck" gemeldet. Unter simuliertem Atemschutz musste eine vermisste Person gesucht und geborgen werden. Mit Erfolg wurde auch diese Übung absolviert. Nach diesen einsatznahen Übungseinsätzen rückte der Dienstschluss immer näher und die ständig besetzte Feuerwache verwandelte sich wieder in ein normales Gerätehaus.

Alle 13 Jugendliche sowie die 3 Betreuer hatten sehr viel Spaß am erlebnisreichen Berufsfeuerwehrtag. Die Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Bubach-Calmesweiler mit ihren Betreuern bedanken sich recht herzlich bei allen Helferinnen und Helfern.