FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Mittwoch, 13.12.2017 23:45
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Sonntag, 06.05.2012
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Feuerwehrfest im Löschbezirk Eppelborn mit buntem Programm

Vorschau
Dei beiden Ehrenlöschbezirksführer Felix Becker (links) und Hans-Jürgen Olliger (rechts) beim Fassanstich
Eppelborn. "Drei tolle Tage bei der Feuerwehr", so lautete das Motto beim Löschbezirk Eppelborn in diesem Jahr wieder. Und dafür hatten die Kameraden unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Fritz Hermann Lutz ein tolles Programm vorbereitet: Mit Dulles-Turnier am Freitag Abend, Auftritte von Musik- und Fanfarenzügen, einem Alterswehrtreffen, einer großen Kinderbelustigung und einer großen Übung der Jugendfeuerwehr war für jede Altersgruppe etwas dabei.

Mit einer Kranzniederlegung am Mahnmal auf dem Eppelborner Friedhof gedachten die Feuerwehrleute zusammen mit Vertretern der DLRG und begleitet vom Fanfarenzug am Samstag Nachmittag den verstorbenen Kameraden, bevor der Festtrubel im Feuerwehrgerätehaus in der Schleidstraße losging. Gekonnt und souverän bewiesen dann die beiden Ehrenlöschbezirksführer Felix Becker und Hans-Jürgen Olliger beim Fassanstich am Abend, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören.

Dass auch während des Feuerwehrfestes das normale "Tagesgeschäft" weitergeht, konnten die Besucher am Samstag Abend hautnah miterleben: Nach einem Alarm mussten einige der Kameraden zu einem Verkehrsunfall ausrücken. Doch der Festbetrieb konnte ohne größere Einschnitte weitergehen.

Ein Höhepunkt vor allem für die kleine Besucher war sicherlich auch die Schauübung der Jugendfeuerwehr am Sonntag: Mit Blaulicht und Martinshorn rückten die Jugendlichen an, um ein Holzfeuer vor dem Gemeindebauhof zu löschen. Auch wenn dabei das Wetter nicht immer mitspielte, hatten die Jugendfeuerwehrleute einen riesen Spaß.

Herr Ralf Freude von der Firma Wita & Freude GmbH übergab der Jugendfeuerwehr zwei spezielle Übungsatemschutzgeräte
Dabei konnten auch die beiden Atemschutzgeräte-Attrappen zum ersten Mal eingesetzt werden, die Ralf Freude von der Firma Sicherheitstechnik Wita & Freude am Vortag der Jugendfeuerwehr übergeben hatte. Diese extrem leichten Geräte aus GFK-Kunststoff waren zuvor ausgemustert worden, und können jetzt von der Jugendfeuerwehr bei Übungen genutzt werden. Auch personell erhielt die Jugendfeuerwehr Verstärkung: Wehrführer Hermann Josef Recktenwald nutzte das Feuerwehrfest, um Helen Schwan und Leon Hoffmann als neue Mitglieder aufzunehmen.

Die Löschbezirksführung war zufrieden, als sie nach den anstrengenden Tagen Bilanz zog. "Die Besucherzahlen lagen auf dem Niveau der vergangenen Jahre, der allgemeine Abwärtstrend zeigte sich bei uns noch nicht so deutlich", lautete ihr Fazit. Eine Panne passierte aber doch: Durch ein Missverständnis hatte das Pfarramt die Mitwirkung der Feuerwehr an der Samstagabend-Messe angekündigt. So warteten die Kirchgänger vergeblich auf die Feuerwehr. Dafür bittet die Feuerwehr in aller Form um Entschuldigung.

Ein ganz besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder allen fördernden Mitgliedern, den Gewerbetreibenden, die Plakete in ihren Geschäftsräumen ausgehängt hatten, den Anwohnern in der Schleid- und der Kossmannstraße für das geduldige Ertragen des Festlärms, den Frauen und Freundinnen der Wehrmänner, der Firma Krämer IT für die Hardware zum Drucken der Rettungskarten und allen Helfern sowie allen Besucherinnen und Besuchern der Florianstage 2012.