FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Mittwoch, 13.12.2017 02:36
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 14.04.2012
Druckversion
Stephan Blum
Top FEUERWEHR AKTUELL

Gemeinsame Übung mit Wustweiler begann mit Glückwunsch an die frisch gebackenen Eltern der kleinen Leonie

Vorschau
(Foto: Feuerwehr Dirmingen)
Dirmingen. Nachdem unsere Feuerwehrkameradin Marina Heinen und unser Feuerwehrkamerad Andreas Haupenthal Eltern einer Tochter wurden, nahmen die Kameradinnen und Kameraden des Löschbezirk Dirmingen dies zum Anlass an der gemeinsamen Übung mit dem Löschbezirk Wustweiler herzlich mit einem Präsent zu gratulieren. Die kleine Leonie wurde am 20.03.2012 geboren und ist der ganze stolz der jungen Eltern.

Nachdem alle gratuliert haben und die "Kleine" in Augenschein nahmen, mußte natürlich der Dienst fortgeführt werden, die Übung mit dem Nachbarlöschbezirk Wustweiler war die Aufgabe an diesem Tag.

Die Übungsleiter hatten sich als Übungsobjekt den neu errichteten Sennebürger Hof ausgewählt. Hier werden seit kurzer Zeit eine Stallung für Pferde, und entsprechende Futtervoräte vorgehalten. Da es dort keine Wasserversorgung aus dem öffentlichen Netz gibt, übte man dort, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein und die Örtlichkeit kennen zu lernen.

Da auf dem Sennbürger Hof weitere Baumaßnahmen und Erweiterungen anstehen, soll dort auch eine Zisterne für Löscheinsätze installiert werden.

Die Übung wurde nur mit dem Wasservorrat, den die beiden Löschfahrzeuge aus Wustweiler und Dirmingen in Ihrem Tank haben, durchgeführt, es wurde sehr schnell klar das man damit nicht lange gegen einen Brand ankämpfen kann.

In der abschließenden Besprechung erklärte dann der Eigentümer noch diverse Einzelheiten die zur Rettung der Tiere wichtig sein können.

Nach getaner Arbeit fuhren die Kameraden aus Wustweiler und Dirmingen zum Gerätehaus Dirmingen, wo bereits der Rollbraten servierfertig bereitstand.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Salatspenden. Ein weiteres Dankeschön an die Kameraden aus Wustweiler die so zahlreich erschienen sind, um gemeinsam diese Übung durchzuführen. Und ein Dankeschön an alle, die die jetzt nicht genannt wurden, und mit der Vorbereitung, der Planung, der Zubereitung des Essens, oder anderen Aufgaben beschäftigt waren.