FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 17.10.2017 00:02
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 14.01.2012
Druckversion
Dirk Kleer
Top FEUERWEHR AKTUELL

Jahreshauptversammlung 2012 im Löschbezirk Wiesbach

Vorschau
Wiesbach. Am Samstag, den 14. Januar 2012 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Löschbezirk Wiesbach statt. Löschbezirksführer Günther Neu konnte neben den aktiven Feuerwehrangehörigen des Löschbezirks Wiesbach und den Kameraden der Alterswehr auch den Chef der Feuerwehr, Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz, die Ortsvorsteherin von Wiesbach und designierte Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und vom Saarländischen Feuerwehrverband Herrn Horst Molter begrüßen.

In seinem Bericht ließ Günther Neu das vergangene Jahr Revue passieren und belegte dies mit einigen Zahlen. So musste die Einsatzabteilung, die zur Zeit aus 45 aktiven Wehrfrauen und -männern besteht, zu insgesamt 26 Einsätzen ausrücken, wobei insgesamt 393 Aktive 322 Stunden im Einsatz absolvierten. Neben den Einsätzen hatte die Einsatzabteilung auch weitere Aufgaben zu bewältigen, wie z.B. Brandwachen, Ordnungsdienste, Arbeitsübungen, Teilnahme am Totensonntag u.a. Hierbei wurden von 249 Aktiven weitere 733 Stunden absolviert. Hinzu kamen Sitzungen, Arbeitsstunden in bzw. am Gerätehaus und an den Fahrzeugen.

Insgesamt wurde vom Löschbezirks Wiesbach in den unterschiedlichsten Einsätzen, Dienstleistungen, Sitzungen, u.a. von 1764 Aktiven 3887 Stunden absolviert. Auch Erwähnung fand die Tatsache, dass mehrere Aktive in 2011 zusätzlich Lehrgänge auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene absolvierten. Besonders wies Günther Neu auf die Tatsache hin, dass der Feuerwehrdienst sich immer nur als Team absolvieren lässt und bedankte sich in diesem Zusammenhang bei der gesamten Mannschaft und deren Partner/innen, im Besonderen aber auch bei den Mitgliedern der Alterswehr, die zur Zeit aus 14 Kameraden besteht. Komplettiert wird der Löschbezirk durch 11 Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

Im weiteren Verlauf der Versammlung ging Jugendbetreuer Uwe Neu auf die doch umfangreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Wiesbach ein. So wurden von der Jugendfeuerwehr in 2011 27 Gruppenstunden + 4 Termine mit Sport und Spiel und 4 überörtliche Veranstaltungen absolviert.

Ein weitere Punkt der Versammlung waren Neuwahlen von mehreren Funktionen. So wurde Alois Brill als Kassierer für weitere 3 Jahre gewählt. Da Stephan Rein nicht mehr für das Amt des Schriftführer zur Verfügung stand, welches er 17 Jahre inne hatte, musste ein neuer Schriftführer gewählt werden. Vorgeschlagen wurden Stefan Woll und Marcus Lütteke, wobei in anschließenden Wahl auf Stefan Woll 29 Stimmen und auf Marcus Lütteke 4 Stimmen entfielen. Darüber hinaus wurden noch Frank Jakob und Dominik Raber einstimmig als Beisitzer gewählt.

In seinem Grußwort hob der Chef der Feuerwehr, Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz hervor, dass die Feuerwehr neben den umfangreichen, feuerwehrtechnischen Aufgaben auch im kulturellen Leben von Wiesbach, insbesondere auch bei den Kulturtagen, eine große Rolle spielt und Wiesbach ohne die Feuerwehr ärmer wäre. Abschließend konnte er noch Tim Maurer die Urkunde zur Übernahme in die Einsatzabteilung überreichen.

Ortsvorsteherin Birgit Müller-Closset bedankte sich auch im Namen der Bürgerinnen und Bürger von Wiesbach ebenfalls für das große Engagement der Feuerwehr, die neben den feuerwehrtechnischen Aufgaben auch soziale und kulturelle Aspekte beinhaltet.

Horst Molter überbrachte im Namen der Feuerwehrverbandes die besten Wünsche und wies in seinem Grußwort darauf hin, dass laut einer Umfrage von Readers Digets 94% der Bevölkerung von allen örtlichen Organisationen/Vereinen das größte Vertrauen entgegen bringen. Als eine sehr angenehme Aufgabe konnte er Heinrich Bethscheider für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr und Wolfgang Götzinger für 40 Jahre Mitgliedschaft in Feuerwehr eine Urkunde übergeben.