FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Mittwoch, 13.12.2017 04:41
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 04.09.2004
Druckversion
Frank Recktenwald
Top AUSBILDUNG

Jahreshauptübung 2004 im Ortsteil Macherbach

Vorschau
Die Wasserversorgung musste über lange Wegestrecken hergestellt werden.
Am 04. September 2004 fand die traditionelle Jahreshauptübung aller Löschbezirke der Feuerwehr Eppelborn statt, diesmal im Eppelborner Ortsteil Macherbach.

Angenommen war ein Brand nach einem Blitzschlag in den Stallungen eines Bauernhofes. Die alarmierten Einsatzkräfte des Löschbezirks Macherbach erkannten, dass sie den Brand größeren Ausmaßes nicht alleine bewältigen können und alarmieren die weiteren sieben Löschbezirke der Großgemeinde Eppelborn zur Unterstützung nach.

135 Einsatzkräfte waren vor Ort und löschten den inzwischen auf weitere Gebäudeteile übergesprungenen Großbrandes. Da die Löschwasserversorgung aus Hydranten in diesem Ortsteil für ein Ereignis dieser Größenordnung nicht ausreicht, musste das Löschwasser aus Fischweihern über lange Wegestrecken zur Einsatzstelle gefördert werden. Der Löschbezirk Wiesbach war nicht in die Übung eingebunden, sondern stellte den Brandschutz für die Großgemeinde während der Übung sicher.

Die Ehrengäste, allen voran Bürgermeister und Chef der Wehr Fritz Hermann Lutz konnten sich ein Bild von der Einsatzbereitschaft und Schlagkraft der Einsatzkräfte machen.

Bei seiner Rede im Anschluß an diese Übung bedankte er sich für das zahlreiche Erscheinen und zeigte sich stolz auf "seine" Feuerwehrleute. Auch der Wehrführer der Gemeinde Eppelborn, Hermann Josef Recktenwald, zeigte sich in seiner Ansprache im Gasthaus Bohlen zufrieden mit der gezeigten Leistung. Er versprach, dass die Problematik der Löschwasserversorgung bei Großereignissen ein Thema der nächsten Besprechung der Führungskräfte sein wird.