FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Dienstag, 12.12.2017 21:06
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Dienstag, 12.07.2011
Druckversion
René Finkler
Top FEUERWEHR AKTUELL

Neues Fahrzeug für den Löschbezirk Habach

Vorschau
Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz hat sich das neue Feuerwehrfahrzeug für Habach nach Eintreffen in Eppelborn vorführen lassen
Habach. Am frühen Morgen des 12. Juli machte sich eine Abordnung des Löschbezirks Habach zusammen mit Wehrführer Herrmann-Josef Recktenwald und dem Feuerwehrsachbearbeiter der Gemeinde Eppelborn Alfred Wirtz auf den Weg nach Herbolzheim im Breisgau.

Dort, auf dem Firmengelände der Firma Thoma Fahrzeugbau GmbH & Co.KG wartete nämlich schon das neue Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) auf seine neuen Besitzer.

Um die Kosten für die Neubeschaffung eines TSF-W möglichst gering zu halten, hatte Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz erstmals auch die Anschaffung von Gebrauchtfahrzeugen ins Auge gefasst.

Es handelt sich um ein erst 5 Jahre altes Fahrgestell der Marke IVECO mit 70.000 km und einem 180 PS Dieselmotor. Die 4-türige Doppelkabine bietet Platz für maximal 7 Feuerwehrleute und wurde komplett neu lackiert. Der ganz neue Aufbau wurde nach DIN-Norm ausgestattet und enthält darüber hinaus noch folgende Sonderausstattungen: Pneumatischer Lichtmast mit 2 Flutlichtstrahlern, Schnellangriffshaspel mit 50 m formfestem Schlauch sowie einen Stromerzeuger.

Schon im Mai durften die Kameraden zu ihrem damals noch im Bau befindlichen Fahrzeug reisen, um den Fortschritt der Arbeiten zu betrachten.

Bei der Ankunft der Kameraden wurden Sie herzlichst vom Firmenchef in Empfang genommen. Dieser lies die mittlerweile sehr gespannte Abordnung nicht mehr lange warten und führte sie gleich zu ihrem neuen Fahrzeug. Nach dem ersten Bestaunen folgte gleich eine Einweisung in das neue TSF-W. Herr Thoma erklärte was alles an dem Fahrzeug geändert, repariert und ein- bzw. umgebaut wurde. Zugleich erklärte er die neue Aufteilung in den Geräteräumen.Ein Mitarbeiter der Firma Thoma erklärte im Nachgang noch das neue 6 kVA Stromaggregat sowie die fest eingebaute Pumpe für die Schnellangriffsvorrichtung. Durch eine Änderung, die noch am Stromaggregat durchzuführen war, hatten die Kameraden ein wenig Zeit, sich das Betriebsgelände und die anderen Fahrzeuge, die sich noch im Bau befinden anzusehen.

Gegen 13 Uhr hieß es wieder Abschied nehmen, aber nicht wie zuvor im Mai ohne das neue Fahrzeug, sondern jetzt mit einem auf Hochglanz polierten neuen TSF-W. Kaum in der Heimat angekommen, hatte das Fahrzeug schon die ersten Fototermine. Am Gerätehaus in Eppelborn wartete schon der Bürgermeister der Gemeinde Eppelborn Fritz-Hermann Lutz auf sein neues Feuerwehrfahrzeug.

Nach Betrachten des TSF-W durch den Bürgermeister sowie anderen anwesenden Kameraden ging es nun endlich nach Habach. Vor dem Gerätehaus in Habach warteten schon zahlreiche Kameraden, um ihr neues Fahrzeug endlich in Empfang nehmen zu können. Das neue Fahrzeug wurde dann echt „saarländisch“ mit Schwenker und Bier im kleinen Rahmen gefeiert.

Eine offizielle Schlüsselübergabe sowie die Fahrzeugsegnung und die Einweihung der neuen Räumlichkeiten, werden im Rahmen eines Tag der offenen Tür zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.