FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 17.10.2017 03:40
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Freitag, 03.06.2011
Druckversion
Stephan Blum
Top FEUERWEHR AKTUELL

Die Feuerwehr ist da

Dirmingen. Um den angekündigten Besuch der Feuerwehr mit den Kindern vorzubereiten, beschäftigten sich die Kinder bereits seit Wochen mit der Feuerwehr: Bilderbücher wurden betrachtet und besprochen, wir informierten uns, was zur Ausrüstung eines Feuerwehrmannes / einer Feuerwehrfrau gehört, was in einem Feuerwehrauto zu finden ist und überlegten, wo die Feuerwehr überall helfen kann. Mit den Kindern wurde intensiv besprochen, welche Gefahren mit einem Feuer verbunden sind und wie man sich im Ernstfall richtig verhält. Auch der musikalische Bereich kam nicht zu kurz, da wir ein Lied von Eddi Zauberfinger über einen Ausbruch eines Feuers kennen lernten. Durch Experimente lernten die Kinder, dass der Sauerstoff wichtig ist, damit etwas brennen kann u.v.m.

Am Freitag, 03.06.2011 war es dann soweit: die Feuerwehr hatte sich zu Besuch angesagt. Schon rückten die Feuerwehrmänner und auch eine Feuerwehrfrau mit 2 Feuerwehrautos an und alle freuten sich riesig. Zunächst führte der Löschbezirksführer, Herr Bernd Detzler, anhand einer Computerpräsentation den Kindern vor, was zu beachten ist, wenn es brennt (Brandschutzerziehung). Dabei stand das Verhalten der Kinder im Vordergrund. Die Gefahren, die mit einem Brand einhergehen, wurden nochmals eingehend besprochen und darauf hingewiesen, dass man mit Feuer nicht spielen darf.

Um den Kindern die Angst vor einem Feuerwehrmann im Einsatz zu nehmen, zeigte sich ein Feuerwehrmann mit der kompletten Ausrüstung eines Atemschutzträgers und auch die Kinder, sowie die Leiterin durften sich die Kleider probeweise anziehen. Dabei mussten sie feststellen, dass ein Atemschutzträger viel "Gepäck" im Einsatz tragen muss. So konnten sich alle gut vorstellen, wie anstrengend das sein muss.

Zur Freude der Kinder, bekam jedes Kind dann noch einen Bastelbogen mit einer Feuerwehrfrau geschenkt. Die Kinder schlugen vor, den Gästen das neu gelernte Lied zu präsentieren, was auch prompt getan wurde. "Sieh mal da, wer ist denn da" sangen sie aus vollem Hals.

Danach wurde der Ernstfall geprobt. In einer Räumungsübung probten alle Kinder und Erwachsene das geordnete Verlassen des Gebäudes. Dies ist besonders wichtig, um bei Bedarf ruhig und besonnen reagieren zu können. Zum Abschluss des Vormittags durften alle Kinder in die Feuerwehrautos einsteigen und sogar ihre Treffsicherheit mit dem Wasserschlauch üben.

Die Kinder und Erzieherinnen der Evangelischen Kindertagesstätte Dirmingen bedanken sich bei: Herrn Bernd Detzler, Herrn Guido Kuhn, Herrn Harald Bartsch, Herrn Markus Lambert, Frau Marina Heinen, Herrn Oliver Gerstner, Herrn Heino Molter, Herrn Stephan Blum und Herrn Rainer Wagner. Besonders schön war es, dass auch zwei Mitglieder der Jugendfeuerwehr und ehemalige Kindergartenkinder, Philip Lenz und Max Zöllner dabei waren. Alle haben ihre Freizeit geopfert, um die Kinder zu erfreuen und die Sicherheit zu gewährleisten. Vielen Dank!
(Claudia Schulz)

Quelle: Claudia Schulz, Leiterin des ev. Kindergarten Dirmingen