FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 19.09.2018 11:42
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Mittwoch, 15.01.2003
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Neue Gesichter beim Löschbezirk Wiesbach

Wiesbach (red). Zu Beginn des neuen Jahres trafen sich die Feuerwehrleute des Löschbezirks Wiesbach im Feuerwehrgerätehaus zur Jahreshauptversammlung. Der Löschbezirksführer Günther Neu begrüßte als Ehrengäste den Beigeordneten und Ortsvorsteher Richard Kleer und den Wehrführer Hermann-Josef Recktenwald. Anschließend gab er ein Resümee über die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Insgesamt wurden von 2571 Wehrmännern 8321 Stunden absolviert. Das waren sieben Einsätze (drei Brände, drei technische Hilfeleistungen, ein blinder Alarm), 18 Übungen oder Ausbildungsveranstaltungen, 47 Zusammenkünfte des Spielmannszuges (Proben und Auftritte) und noch 54 sonstige Veranstaltungen.

Im Rahmen der Versammlung wurde auch der Vorstand neu gewählt. Der Schriftführer Stephan Rein und der Kassierer Alois Brill wurden einstimmig wiedergewählt. Auch die Beisitzer Markus Neu, Josef Lehnert und Peter Meiser wurden in ihrem Amt bestätigt. Die Kassen werden künftig Alois Decker, Oliver Kiefer und Guido Schmitt prüfen. Außerdem wurde der bisherige Atemschutzwart Gerd Götzinger aus dem Vorstand verabschiedet. Er übte lange Jahre das Amt des Atemschutzwartes in Wiesbach aus und war darüber hinaus Gemeindeatemschutzwart der Großgemeinde. Ende letzten Jahres stellte er sein Amt zur Verfügung. Sein Nachfolger im Vorstand wird der derzeitige Atemschutzgerätewart Peter Kiefer.

Eine weitere Personalveränderung gab es auch in der Kantine. Der bisherige stellvertretende Kantinenwart Thomas Etringer stellte ebenfalls zum Jahresende sein Amt zur Verfügung. Diese Position wird nun von Peter Bethscheider besetzt.