FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Dienstag, 12.12.2017 03:33
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 07.08.2010
Druckversion
Hans-Werner Guthörl
Top FEUERWEHR AKTUELL

100 Jahre Feuerwehr Dirmingen

Vorschau
Bürgermeister Lutz ehrt und befördert verdiente Feuerwehrleute (Foto: Hans-Werner Guthörl)
Dirmingen. Bereits ein Jahr zuvor begannen die Arbeiten zum Jubiläum. Ein Festausschuß wurde gegründet, dessen Vorsitz Uwe Schulz übernahm. Es sollte ein Fest werden, dass man in Dirmingen nicht so schnell vergessen würde. Es wurden Einladungen verschickt, eine Festschrift verfasst und gedruckt. Desweiteren wurden für jeden Helfer gleiche, mit eigenem Logo, Poloshirts und Küchenschürzen hergestellt.

Am Samstag wurde ein Festkommers, unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Fritz Hermann Lutz, ausgerichtet. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Reservistenmusikzug des Saarlandes. Claudia Schulz begleitete mit Ihrer charmanten Art durch den Abend und konnte viele Gäste begrüßen. Darunter waren Führungskräfte der Feuerwehr aus dem Saarland, Kameraden der Reservistenkameradschaft, sowie Abordnungen unserer Partnerfeuerwehr aus Finsterwalde. Aber auch Bürgermeister Lutz, Ortsvorsteher Manfred Klein und Cornelia Hoffmann-Bethscheider, als Vertretung des Landrates, waren gekommen um dieses ehrwürdige Fest mitzufeiern.

Bürgermeister Lutz kam nicht mit leeren Händen, denn er ehrte an diesem Abend verdiente Feuerwehrleute und sprach Beförderungen aus. So wurde Erwin Gerstner für 35 Jahre aktiven Dienst,Rainer Wagner und Rainer Weber für 30 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr geehrt. Befördert wurden zum Oberlöschmeister Andreas Guthörl, Markus Lambert, Stefan Schaefer, Guido Schwirz und Heino Molter, zum Hauptlöschmeister wurden befördert Heiko Bock, Erik Diversy, und Hans-Werner Guthörl.

In den Laudatien der verschiedenen Redner kam immer klar heraus, dass die Feuerwehr ein ganz wichtiges Standbein unserer Gesellschaft ist. Es wurden viele Gastgeschenke überreicht, für die sich der Löschbezirk Dirmingen herzlich bedanken möchte.

Nach dem offiziellen Teil kam der Fassanstich durch den ältesten Feuerwehrmann aus Dirmingen. Robert Hinsberger brauchte etwas Anlauf um den Zapfhahn ins Fass zu treiben. Es wollte nicht so Recht. Aber dann gelang es und das Bier sprudelte heraus und wurde verteilt. Die Garde des Kolping Karnevalverein Dirmingen zeigte im Anschluss ihr Können und das Publikum war begeistert. Ein großes Lob an diese Mädels, die eine wunderbare Show auf die Bühne gezaubert haben. Die Wildecker Herzbuben, Jörg Brück und Max Brill, brachten dann das Publikum im Saal zum lachen.

Am Sonntagmorgen wurde bereits wieder um 6 Uhr die Feldküche unter Dampf gesetzt um die allseits beliebte und traditionelle Erbsensuppe zu kochen. Das Küchenteam, unter Leitung von Heino Molter, zauberte ein herrliches Mittagessen und konnte seine hungrigen Gäste mit einigen Leckereien verwöhnen. Ebenso trafen an diesem morgen auch unsere Freunde der Partnerfeuerwehr aus Paffendhal in Luxemburg bei uns ein, um zu gratulieren und mit uns zu feiern. Etliche Attraktionen wurden den zahlreichen Gästen an diesem Sonntag geboten. Für unsere kleinen Besucher hatten wir eine Springburg, ein kleines richtiges Feuerwehrauto zum mitfahren sowie Kinderschminken als Attraktion.

Die Jugendfeuerwehr bot eine Schauübung. Interessant war auch für alle zum mitmachen die Brandsimulationsanlage, wo den staunenden Besuchern auch ein Fettbrandexplosion demonstriert wurde. Ein großer Automobilkran mit Personengondel, gesteuert von unseren Kameraden Markus Blum und Stephan Blum, beförderte unsere Gäste in schwindelerregende 42m Höhe wo man sich Dirmingen mal von oben anschauen konnte.

Dies nahm auch der am Sonntagmorgen mit zünftiger Marschmusik spielende Spielmannszug Spiesen-Elversberg gerne an, und bot einen musikalischen Beitrag aus der Höhe über die Köpfe der Besucher hinweg.

An dieser Stelle gilt ein besonderer Dank der
Firma AKV Autokranvermietung Schirra und Schuch in Saarbrücken die uns diesen Kran zur Verfügung gestellt hat.

Es war ein gelungenes Fest, aber undenkbar ohne die vielen Helfer, Gönner und Gäste, die gekommen waren. Es zeigt doch, dass die Feuerwehrleute in Dirmingen ein hohes Ansehen unter der Bevölkerung geniessen können. Herzlichen Dank.