FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 17.10.2017 11:36
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 04.04.2009
Druckversion
Frank Recktenwald
Top JUGENDFEUERWEHR

Erster Jugendfeuerwehrtag in der Gemeinde Eppelborn - Jugendliche kämpften um Siegerpokal

Vorschau
Beim ersten Jugendfeuerwehrtag in der Gemeinde Eppelborn kämpften acht Mannschaften um den Siegerpokal
Rund 70 Jugendliche waren am 04. April 2009 zum Gerätehaus in Bubach-Calmesweiler zum ersten "Tag der Jugendfeuerwehr" in der Gemeinde Eppelborn gekommen. Gemeindejugendbetreuer Karl Paul und sein Stellvertreter Ralf Schmitt hatten diesen Tag geplant und einen Wanderpokal ins Leben gerufen, den die siegreiche Mannschaft mit in ihren Löschbezirk nehmen sollte.

Acht Gruppen starteten bei strahlendem Sonnenschein an diesem Samstagnachmittag, um die Aufgaben zu bewältigen, die die Planer vorbereitet hatten. An drei Stationen mussten die Jungen und Mädchen im Alter von 8 bis 16 dabei ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Mit Wasser gefüllte Becher warteten an der ersten Station am Dorfplatz in Bubach. Diese galt es, mit viel Geschick auf zwei Holzstangen durch einen Hindernisparkour zu tragen. Dabei durfte natürlich kein Becher zu Boden fallen. Über Schwebebalken und auf dem Boden liegende Reifen führte der schwierige Weg ins Ziel.

Am Hirschberger Hof dann die nächste Aufgabe: Wieder galt es, einen Becher mit Wasser geschickt bis zum Ziel zu bringen, doch diesmal musste er in Zweier-Teams Stirn an Stirn und ohne Hilfe der Hände getragen werden. Am Festplatz der Feuerwehr in Macherbach wartete dann eine klassische Feuerwehraufgabe auf die Jugendlichen: Es galt, einen Löschangriff mit zwei C-Rohren in kürzester Zeit aufzubauen.

Auf dem Weg zwischen den Stationen galt es, noch weitere vier unbesetzte Stationen zu besuchen, die jeweils auf einem Laufzettel mit einem Stempel bestätigt werden mussten. An allen Stationen warteten Erfrischungsgetränke auf die Jugendfeuerwehrleute, um neue Kräfte für die nächsten Aufgaben zu tanken.

Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz ließ es sich nicht nehmen und hatte sich am Nachmittag selbst ein Bild gemacht. Auch einige Löschbezirksführer aus der Gemeinde waren gekommen, um zu sehen, wie sich der Feuerwehrnachwuchs, der mit viel Eifer bei der Sache war, schlägt.

Zu der Siegerehrung am Abend waren dann auch Wehrführer Hermann Josef Recktenwald und Bubachs stellvertretender Ortsvorsteher Arnold Becker zu Gast. Während die Mannschaften aus Macherbach und Dirmingen den dritten beziehungsweise zweiten Platz belegten, ging der neue Wanderpokal an die siegreiche Mannschaft "Bubach-Calmesweiler 2".

Die Organisatoren waren sehr zufrieden mit dem Verlauf des ersten "Tags der Jugendfeuerwehr" und planen bereits die Fortsetzung im nächsten Jahr.