FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 19.09.2018 15:32
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Sonntag, 19.10.2008
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Löschbezirke Bubach-Calmesweiler und Macherbach wählten neue Löschbezirksführung

Vorschau
Die neugewählte Löschbezirksführung in Bubach-Calmesweiler (von links): Ortsvorsteher Werner Michel, Wehrführer Hermann Josef Recktenwald, der neue stellvertretende Löschbezirksführer Andreas Groß, Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz, der ehemalige stellvertretende Löschbezirksführer Werner Schirra, der neugewählte Löschbezirksführer Wolfgang Braum, der ehemalige Löschbezirksführer Otmar Groß und Kreisbrandinspekteur Werner Thom
Bubach-Calmesweiler. "Neuwahlen der Löschbezirksführung" stand als einziger Tagesordnungspunkt auf der Einladung zur Mitgliederversammlung im Löschbezirk Macherbach am Morgen des 19. Oktober 2008. Denn nach sechs Jahren war die Amtszeit der bisherigen Löschbezirksführung zu Ende gegangen und die Neuwahlen notwendig geworden.

Bürgermeister und Chef der Feuerwehr Fritz-Hermann Lutz nutze vor Beginn der Wahl die Gelegenheit, dem bisherigen Löschbezirksführer Klaus Theis und seinem Stellvertreter Harald Gerstner für ihre Arbeit und ihr Engagement für den Löschbezirk zu danken. "Doch Amtszeiten sind irgendwann zu Ende und müssen erneuert werden", erinnerte der Rathauschef.

Nach zwei Wahlgängen stand dann mit jeweils 20 von 21 Stimmen fest: Klaus Theis bleibt Löschbezirksführer, Frank Bastuck tritt als Stellvertreter die Nachfolge von Harald Gerstner an, der sich nicht mehr zur Wahl stellte.

Einen kompletten Wechsel der Löschbezirksführung gab es dann im Anschluss bei der Versammlung im Löschbezirk Bubach-Calmesweiler. Denn der bisherige Löschbezirksführer Otmar Groß und sein Stellvertreter Werner Schirra standen für das Amt der Löschbezirksführung und somit für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Doch auch hier verlief die Wahl reibungslos und mit großer Mehrheit. Die Nachfolge treten nun Wolfgang Braun als Löschbezirksführer und Andreas Groß als Stellvetreter an, die beide mit jeweils 41 von 44 Stimmen ins Amt gewählt wurden.

Bürgermeister Lutz dankte der scheidenden Führung für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und beglückwünschte wie auch Wehrführer Hermann Josef Recktenwald und Kreisbrandinpekteur Werner Thom die beiden Kameraden, die dieses wichtige Amt für die nächsten sechs Jahre übernommen haben.