FEUERWEHR EPPELBORN
Samstag, 18.11.2017 14:52
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Montag, 11.08.2003
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Abgestürzte Person an der Kläranlage Bubach

Vorschau
Der Patient musste aus dem 6 Meter tiefen Klärbecken gerettet werden
Bubach-Calmesweiler. Um 16:44 wurde der Löschbezirk Bubach/Calmesweiler zu einer Personenrettung an der Kläranlage Bubach gerufen. Ein Arbeiter war im Bereich der Erweiterung der Kläranlage aus 6 Metern Höhe in ein leeres Klärbecken gestürzt und hatte sich eine offene Fraktur am Unterschenkel zugezogen.

Der Patient wurde beim Eintreffen bereits von der Besatzung des Rettungswagens und des Rettungshubschraubers erstversorgt.

Vom Wehrführer der Gemeinde Eppelborn wurde der RW1 aus dem Löschbezirk Eppelborn zur Unterstützung bei der technischen Rettung nachalamiert.

Problematisch gestaltete sich dann die technische Rettung. Der Einsatz einer Drehleiter war aufgrund fehlender Zufahrtsmöglichkeiten nicht möglich. Ein an der Baustelle stehender Turmkran konnte zuerst ebenfalls nicht eingesetzt werden, da der Kranführer bereits auf dem Nachhauseweg war und das Steuergerät mitgenommen hatte.

Daraufhin wurde der Patient auf dem Schleiftragekorb des RW1 gelagert und dann mit einer auf der Baustelle zur Verfügung stehenden Drahtseilwinde nach oben verbracht. Der Patient wurde dann ins wenige Kilometer entfernte Krankenhaus in Lebach transportiert.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...