FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Mittwoch, 13.12.2017 08:07
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Donnerstag, 29.01.2015
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Fahrzeug überschlägt sich auf spiegelglatter Landstraße

Vorschau
Das Fahrzeug war auf spiegelglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und kopfüber im Straßengraben gelandet
Dirmingen. Auf eisglatter Fahrbahn war am Morgen des 29. Januar 2015 eine 24-jährige Fahrerin kurz nach der Ortsausfahrt Tholey mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern geraten. Dabei überschlug sich der Peugeot und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Aufgrund der Lage des Fahrzeugs konnte sich die junge Frau nicht selbständig aus dem Wrack befreien.

Die ersten Notrufe, die in der Rettungsleitstelle eingingen, waren missverständlich. Anrufer berichteten von einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw auf der L303 kurz hinter Dirmingen, so dass gegen 07:02 Uhr die Löschbezirke Dirmingen, Eppelborn und Bubach-Calmesweiler alarmiert wurden. Da weitere Notrufe dann Klarheit brachten, dass der Unfall kurz hinter Tholey passiert sein musste, wurde daraufhin auch die Feuerwehr Tholey alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde die junge Fahrerin bereits vom Rettungsdienst in ihrem Fahrzeug betreut. Sie war entgegen der ersten Annahmen nicht eingeklemmt, musste aber mit Unterstützung der Feuerwehr mit einem Spineboard möglichst schonend gerettet werden, da Wirbelsäulenverletzungen nicht auszuschließen waren.

Die Fahrerin erlitt bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Sie wurde vor Ort erstversorgt und zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

An dem Unfallfahrzeug entstand Totalschaden. Die L303 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...