FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Mittwoch, 13.12.2017 21:20
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Dienstag, 18.11.2014
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Verdächtiges Päckchen sorgt für Aufregung in Humes

Vorschau
(Foto: Simon Mario Avenia)
Humes. Ein verdächtiges Päckchen hat in Humes am Abend des 18. November 2014 für große Aufregung gesorgt. Die Bewohnerin eines Anwesens in der Steinackerstraße teilte gegen 18:25 Uhr bei der Polizei in Illingen telefonisch mit, dass sie ein Päckchen vor Ihrer Haustür stehen habe, das wahrscheinlich von ihrem Ex-Lebensgefährten stamme. Aufgrund im Rahmen der Trennung ausgesprochener Drohungen befürchtete sie nun, dass sich in dem Päckchen nicht die erwarteten persönlichen Gegenstände befinden, sondern ein Explosivkörper oder ein sonstiger gefährlicher Stoff.

Die Beamten der Illinger Polizei konnten nach Anhörung der 57-Jährigen sowie nachfolgender Ermittlungen, in die auch die Wohnortpolizeidienststelle des Ex-Lebensgefährten eingebunden war, die Bedenken der Frau nicht ausräumen. Daher wurden Spezialisten der Polizei (ein sogenannter Delaborierer) alarmiert, der das Päckchen fachmännisch untersuchte und röntgte. Im Ergebnis wurde der Inhalt als ungefährlich eingestuft und das Päckchen geöffnet. Tatsächlich enthielt es kleinere persönliche Gegenstände.

Während des Einsatzes musste die Steinackerstraße sicherheitshalber gesperrt werden. Die Feuerwehr aus dem Löschbezirk Humes leuchtete die Einsatzstelle aus; zudem war ein Rettungswagen vor Ort.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...