FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 19.10.2017 14:29
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Mittwoch, 05.09.2012
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Transformatoröl bei Schwertransport ausgelaufen

Vorschau
Die Feuerwehr musste die Ölspur, die der Schwertransport verursacht hatte, beseitigen
Wiesbach. Ein Schwertransport sorgte am Abend des 05. September 2012 nicht nur für Verkehrsbehinderungen, sondern auch für einen Einsatz der Feuerwehr in Wiesbach. Begleitet von der Polizei startete der Transport am RWE-Umspannwerk in Uchtelfangen, um einen ausgedienten Großtransformator zum Bahnhof nach Eppelborn zu bringen.

Schon nach kurzer Fahrt fiel auf, dass Isolieröl aus dem Transformator auslief. Nachdem die entstandene Ölspur von dem Transportunternehmen notdürftig mit Bindemitteln abgestreut worden war, wurde gegen 23:09 Uhr die Feuerwehr aus Wiesbach zur Reinigung der Straße angefordert.

Auf rund 250 Länge mussten die Einsatzkräfte die Fahrbahn in der Hauptstraße reinigen und das Bindemittel aufnehmen. Dabei musste die Hauptstraße zwischen den Einmündungen "Landstuhlstraße" und "Augustinusstraße" voll gesperrt werden.

Die Einsatzstelle konnte gegen 01:10 Uhr an die Polizei zur Freigabe übergeben werden. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeuge und rund 15 Einsatzkräfte im Einsatz.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...