FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 19.10.2017 09:29
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 02.04.2011
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall in der Weihereckstraße

Bild: Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall in der Weihereckstraße

Bubach-Calmesweiler. Es muss ein gewaltiger Knall gewesen sein, mit dem die Anwohner der Weihereckstraße im Eppelborner Ortsteil Bubach-Calmesweiler in der Nacht zum 02. April 2011 aufgeschreckt wurden: Offenbar mit hoher Geschwindigkeit war ein mit zwei Personen besetzter Seat auf ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug geprallt und gegen eine Mauer geschleudert.

Gegen 02:14 Uhr wurden Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Den Einsatzkräften bot sich bei der Ankunft ein Bild der Zerstörung: Insgesamt drei Fahrzeuge waren zum Teil erheblich beschädigt, die Fahrbahn war über mehrere Meter mit Trümmerteilen übersät.

Die Einsatznachricht "eingeklemmte Personen" bestätigte sich glücklicherweise nicht: Beide Fahrzeuginsassen erlitten bei dem Unfall Verletzungen, konnten aber ohne technisches Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurden vom Notarzt vor Ort untersucht und zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzkräfte aus dem Löschbezirk Bubach-Calmesweiler, die mit zwei Fahrzeugen im Einsatz waren, leuchteten die Unfallstelle aus und sicherten die Einsatzstelle ab. Auslaufende Kraft- und Betriebsstoffe wurden mit Bindemitteln aufgenommen und die Fahrbahn von Trümmerteilen gereinigt.

Warum es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch ungeklärt. An zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden, ein weiteres Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Die Feuerwehr war mit 21 Einsatzkräfte bis gegen 04:00 Uhr im Einsatz.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...