FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Dienstag, 12.12.2017 05:27
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Donnerstag, 13.08.2009
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Größere Ölspur nach Heizölaustritt aus Tankwagen - Feuerwehr mit Kehrmaschine im Einsatz

Vorschau
Einsatz der Kehrmaschine zum Reinigen der Fahrbahn nach Austritt von Heizöl aus einem Tankfahrzeug
Dirmingen. Der Fahrer eines Heizöltankwagens war gerade dabei, in den Kellerräumen eines Wohnhauses in der Urexweiler Straße in Dirmingen das Befüllen der Tanks vorzubereiten, als er von Anwohnern darauf aufmerksam gemacht wurde, dass Heizöl aus dem Tank seines Fahrzeugs austrat.

Der Löschbezirk Dirmingen wurde gegen 14:14 Uhr mit dem Stichwort "Ölschaden" alarmiert. Die Einsatzkräfte fanden eine starke Verschmutzung der Fahrbahn über eine Länge von rund 30 Metern vor. Über weitere 60 Meter war die Fahrbahn von durchfahrenden Fahrzeugen verschmutzt.

Es stellte sich schnell heraus, dass der Tank des Fahrzeugs intakt war. Lediglich durch ein Entlüftungsventil oben auf dem Tankfahrzeug war vermutlich durch einen technischen Defekt Heizöl ausgetreten. Da immer noch Öl auf die Straße lief, wurden Auffanggefäße unter dem Fahrzeug in Stellung gebracht. Mit Ölbindemittel wurde ein weiteres Ausbreiten in Richtung der stark befahrenen Bundesstraße 10 und das Einlaufen in einen Abwasserkanal verhindert.

Da klar wurde, dass weiteres Ölbindemittel benötigt wird, ließ der Einsatzleiter den Löschbezirk Eppelborn gegen 14:45 Uhr zur Unterstützung nachalamieren. Zusätzlich zu dem angeforderten Bindemittel brachten die Kameraden auch eine Kehrmaschine des Baubetriebshofes mit.

Größere Mengen des Heizöls wurden mit festem Ölbindemittel gebunden und aufgenommen. Nach Rücksprache mit dem Betreiber der Kläranlage konnten dann das Tankfahrzeug und die Straße mit flüssigem Bindemittel gereinigt werden.

Insgesamt wurde die Menge des ausgetretenen Heizöls auf 60 bis 70 Liter geschätzt. Die Arbeit der Feuerwehr, die mit 23 Einsatzkräften im Einsatz war, dauerte bis gegen 18:00 Uhr. Die Urexweiler Straße musste während der Reinigungsarbeiten voll gesperrt werden.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...