FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 18.10.2017 05:44
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 21.03.2009
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Rauchentwicklung nach Bersten eines Heizkessel in einem Wohnhaus in Humes

Vorschau
Einsatzfahrzeuge vor dem Anwesen in der Straße "In der Humes"
Humes. Aufgeregt meldeten die Anwohner eines Wohnhauses in der Durchgangsstraße im Ortsteil Humes am Abend des 21. März 2009 über Notruf, dass aus der Heizung im Keller ihres Hauses Gas und Rauch austreten würden. Doch die gemeldete "Hauptstraße" liegt im Ortsteil Wiesbach, nicht in Humes. Der Disponent der Einsatzzentrale alarmierte daher gegen 22:23 Uhr zuerst den Löschbezirk Wiesbach.

Kurz nach der Alarmierung konnten die Einsatzkräfte aus Wiesbach Entwarnung geben: In der Hauptstraße wurde der Notruf nicht gewählt. Also musste die Straße "In der Humes" im Nachbarortsteil gemeint sein. Die Löschfahrzeuge kehrten um und trafen gemeinsam mit den inzwischen ebenfalls alarmierten Kameraden aus Humes an der Einsatzstelle ein.

Dort stellte sich dann schnell heraus, dass lediglich der Heizkessel eines Allesbrenners durch Überdruck geborsten war, eine Gefahr durch austretendes Gas bestand nicht. Austretende Flammen aus dem Brenner waren bereits von den Anwohnern gelöscht worden. Die betroffenen Räumlichkeiten und die Heizungsanlage wurden kontrolliert und mit Überdrucklüftern belüftet.

An der Heizungsanlage und dem Kellerraum enstand Sachschaden. Ursache für den Defekt war nach ersten Erkenntnissen ein Fehler in der Installation der Heizungsanlage.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...