FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 22.11.2017 00:15
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Freitag, 29.02.2008
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Kraftstoff lief in die Kanalisation - Auch Fachberater aus Eppelborn im Einsatz

Eppelborn. An einer Tankstelle im Ottweiler Stadtteil Fürth liefen am Morgen des 29. Februar 2008 offenbar durch einen technischen Defekt größere Mengen Ottokraftstoff aus und gelangten in die Kanalisation. Der Einsatzleiter der unverzüglich alarmierten Feuerwehr aus Fürth entschied daraufhin, auch den Gefahrstoffzug des Landkreises Neunkirchen zur Einsatzstelle zu beordern. Die Einsatzkräfte dieser Sondereinheit sind für Unglücks- und Schadensfälle mit gefährlichen Stoffen besonders ausgebildet und ausgerüstet.

Dr. Frank Schwan von der Feuerwehr Eppelborn kam dabei als Fachberater ebenfalls zum Einsatz. Die Einsatzkräfte führten umfangreiche Messungen in der Kanalisation durch und spülten in Zusammenarbeit mit dem Entsorgungsverband (EVS) den Kanallauf. Der Einsatz war für die Feuerwehr nach rund zwei Stunden beendet.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...