FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 23.11.2017 15:44
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Dienstag, 07.08.2007
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Lastzug brennt auf der Autobahn A1 in Höhe Eppelborn

Bild: Lastzug brennt auf der Autobahn A1 in Höhe Eppelborn

Eppelborn. Ein geplatzer Reifen war vermutlich die Ursache einen LKW-Brand auf der Autobahn A1, zu dem die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden des 07. August 2007 ausrücken musste. Der Reifen auf der Hinterachse des Anhängers fing durch Reibung Feuer, das schnell auf den gesamten Anhänger übergriff. Der Fahrer reagierte schnell, hielt den Lastzug an und trennte das Zugfahrzeug vom Anhänger, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Der Löschbezirk Eppelborn wurde gegen 04:08 Uhr über Funkmeldeempfänger alarmiert. Da der LKW unmittelbar vor der Ausfahrt Eppelborn in Fahrtrichtung Trier stand, wurde die Einsatzstelle nach bestätigter Vollsperrung durch die Polizei entgegen der Fahrtrichtung angefahren.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge schlugen bereits hohe Flammen aus dem Anhänger, der Brand hatte bereits auf die Ladung übergegriffen. Unter Atemschutzeinsatz und mit einem C-Rohr sowie einem Mittelschaumrohr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und nach ungefähr einer halben Stunde gelöscht werden. Bis zum Ende der Aufräum- und Nachlöscharbeiten war die Feuerwehr mit drei Einsatzfahrzeugen und 22 Mann rund dreieinhalb Stunden im Einsatz.

Durch die enorme Hitze des Feuers schmolz die Aluminiumbordwand des Anhängers. Auch die Fahrbahndecke wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen und musste erneuert werden. Die Autobahn A1 musste in Fahrtrichtung Trier für ungefähr eine Stunde voll gesperrt werden. Die rechte Fahrspur blieb aufgrund der starken Beschädigungen über einen längeren Zeitraum gesperrt.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...