FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 23.11.2017 15:48
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Montag, 26.12.2005
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Schwelbrand im Gerätehaus Humes

Vorschau
Die Reste des Weihnachtsgestecks
Humes. Großer Schreck für die Männer und Frauen des Löschbezirks Humes am zweiten Weihnachtsfeiertag: Sie wurden zu einem Brand im Schulungsraum ihres Gerätehauses gerufen. Die Kerze eines Adventsgestecks glimmte nach dem Verlöschen am Vormittag offentsichtlich noch und löste einen Schwelbrand einer Arbeitsplatte im Schulungssaal der Feuerwehr aus.

Glücklicherweise wurde die Rauchentwicklung rechtzeitig von aufmerksamen Nachbarn bemerkt, die sofort die Feuerwehr über Notruf informierten. So konnte der Brand noch in der Entstehungsphase gelöscht werden. Es entstand nur geringer Sachschaden.

"Von Kerzen geht in Verbindung mit Tannengestecken eine nicht zu unterschätzende Gefahr aus", so Gemeindewehrführer Recktenwald. Um das Risiko zu minimieren, sollten Kerzen nur unter Aufsicht abgebrannt werden. Rauchmelder sorgen außerdem dafür, dass Brände frühzeitig entdeckt und Bewohner gewarnt werden können.

Die Löschbezirke Bubach-Calmesweiler und Eppelborn, die gleichzeitig zur Unterstützung der Humeser Kollegen mitalarmiert wurden, konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...